!!!WICHTIGE INFORMATION !!!

 

Nachdem der Gebührenhaushalt „Abfallwirtschaft“ im Haushaltsjahr 2009 mit erheblichen Mehraufwendungen belastet wurde und auch die zu entsorgenden Abfallmengen in den vergangenen Jahren (zum Beispiel: Restmüll von 58,5 t (2008) auf 66,7 t à ca. +14 %; Sperrmüll von 53,4 t (2008) auf 67,3 t à ca. +26 %) weiter angewachsen sind, kam der Gemeinderat am 13.09.2010 zum einstimmigen - von allen Parteien getragenen – Beschluss, ab 1. Oktober 2010 anteilige Abfall-Entsorgungsbeiträge von den einzelnen Abgebern („nach dem Verursacher-Prinzip“) im Altstoffsammelzentrum (ASZ - „Bauhof“) einzuheben.

Hierzu wurden neue Richtlinien (siehe Downloadbereich) erstellt. Die daraus erzielbaren Mehr-einnahmen werden zur Gänze dem Gebührenhaushalt Abfallwirtschaft zugute kommen.

Hinweis: Die im Bauhof befindlichen Einrichtungen stehen nicht für die Entsorgung von gewerblichem Müll oder die Räumung ganzer Wohnungen/Häuser zur Verfügung – Großmengen sind bitte eigens zu entsorgen! Bei der Vermittlung von Ansprechpartnern (Container-firmen) wird die Gemeinde selbstverständlich behilflich sein.  

Bitte beachten Sie auch die neuen Öffnungsangebote für biogene Abfälle (siehe letzte Seite der Richtlinien).

Als weitere Maßnahme wird durch eine genauere Trennung der Abgaben z.B. Papier, Kunststoffe eine Reduktion der Kosten erzielt.

 

Für Ihr Verständnis dankt

der Gemeinderat der Gemeinde Kaumberg

 
   

Newsletter


Neues und Aktuelles aus der Marktgemeinde Kaumberg in unseren regelmäßigen Newsletter
Joomla Extensions powered by Joobi