BURG.HEIMAT.GSCHICHT durch die Landjugend a neue Sicht!

Die Landjugend Kaumberg nahm auch 2012 am österreichweiten Projektmarathon teil. Dabei werden von der Heimatgemeinde dem äußeren Erscheinungsbild oder dem Zusammenleben dienliche Projekte ausgesucht, die die Mitglieder der örtlichen Landjugend innerhalb von 48 Stunden eigenständig umsetzen müssen.

Unser Vize-Bürgermeister Dipl. Ing. Andreas Fischer stellte am Freitag, 21.09.2012, um 19 Uhr beim Kirchenwirt Kaumberg das bis dahin für uns Landjugend Mitglieder unbekannte Projekt vor, wonach wir uns sogleich mit vollem Einsatz an die Arbeit machten.

Einerseits musste der Außenbereich des renovierten und erweiterten Kaumberger Heimatmuseums auf Vordermann gebracht werden. Es wurde eine Holzveranda errichtet, der Garten und die zur Kirche verlaufende Böschung „entwildert“ und ansehnlich gemacht sowie ein neuer Steinplattenweg durch den Garten angelegt. Eine besondere Herausforderung beim heurigen Projektmarathon war, dass zwei Projekte an zwei verschiedenen Kaumberger Standorten bewältigt werden mussten. Während eine Gruppe 48 Stunden lang unermüdlich im Garten des Heimatmuseums arbeitete, war der zweite Teil von uns am Araburg-Parkplatz aktiv. Dort war es unsere Aufgabe, einen Zaun als Abtrennung vom Parkplatz zum Wald zu errichten, sowie Sitzgelegenheiten für Burg-Besucher und Wanderer.

Für beide Projekte hatten wir die Aufgabe, begleitende Pressemaßnahmen zu bewerkstelligen. So wurden Presseaussendungen an die NÖN und die Bezirksblätter geschickt, sowie natürlich unser Erfolg in der Gemeindezeitung präsentiert. Zusätzlich wurden zwei Flyer erstellt und im Express-Verfahren professionell gedruckt. Zum einen wurden die Projektpräsentationen beworben.

Im Garten des Heimatmuseums fanden wir viel Arbeit vor. Altes wurde weggerissen, Neues gebaut, der Garten neu angelegt und die kirchenseitige Böschung rundum verschönert.

Bürgermeister Michael Singraber, Vize-Bürgermeister Andreas Fischer, Landjugend Industrieviertelreferentin Edith Scheikl und LAbg. Karl Bader gratulierten den Leitern Christoph Steiner, Lisa Hermann und allen Sprengel-Mitgliedern

Der erste Teil, nämlich die Fertigstellung der Aufgabe am Araburgparkplatz, wurde bereits am Sonntag, 23.09.2012, um 15 Uhr direkt vor Ort präsentiert. Die offizielle Präsentation fand dann am Sonntag, 30.09, im Zuge des traditionellen Kaumberger Bauernmarktes statt.

Zum anderen erstellten wir einen Flyer, der künftig auf der Gemeinde und bei Kaumberger Wirten für Interessierte aufliegen wird. Dabei wird kurz und anschaulich die Geschichte der Araburg und jene des Heimatmuseums erzählt, sowie auf die Verbindung hingewiesen, dass das Gebäude des Heimatmuseums teilweise mit Steinen der Araburg erbaut wurde. So soll für Wanderer die Gemeinde insgesamt interessanter gemacht und geschichtliche Zusammenhänge besser dargestellt werden. Wir glauben, dass die gesamte Gemeinde vom Ergebnis des Projektmarathons profitieren kann.

Besonders erfreulich war für uns die Anerkennung, die unser Aufwand gefunden hat. Sowohl unsere Gemeindevertreter, Bürgermeister Michael Singraber und Vize-Bürgermeister Andreas Fischer und einige Gemeinderäte, als auch LAbg. Karl Bader und die Landjugend Industrieviertelreferentin und Projektbetreuerin Edith Scheikl fanden an der Umsetzung und dem Ergebnis Gefallen.

Für uns als Landjugend ist es natürlich schön, dass so viele Mitglieder zusammenhalfen und mit Körperkraft und Gerätschaft Tag und Nacht bereitstanden. Damit haben wir die Verbundenheit zu unserer Gemeinde ein weiteres Mal bewiesen und hoffen, dass sich noch viele Menschen an den schön gestalteten Plätzen in Kaumberg erfreuen werden.

 

Eure lj_kaumberg_4c_250

Newsletter


Neues und Aktuelles aus der Marktgemeinde Kaumberg in unseren regelmäßigen Newsletter
Joomla Extensions powered by Joobi